Freiwillige Transparenz-Erklärung:

Ich bin Ihr Bundestagskandidat für den Wahlkreis Rotenburg I und den Heidekreis (WK 35).

 

Als Polizeibeamter habe ich ein ungezwungenes Verhältnis zur Transparenz. Dies ist für mich selbstverständlich. Sie haben als Wähler das Recht zu wissen, wem Sie Ihre Stimme anvertrauen. 

 

Ich bin Ihr Kandidat aus der bürgerlichen Mitte, arbeite täglich im Wechselschichtdienst und teile mit Ihnen alle Sorgen, Nöte und Freuden eines jungen Familienvaters. Ich wurde nicht in einem politischen Netzwerk "erzogen", sondern steige aus Idealismus quer in die Politik ein. Dies ermöglicht mir den ungefilterten Blick der Basis auf unsere Politik, unsere Welt und unser Land. 

 

Sie, liebe Einwohner des Wahlkreises, sind mein politisches Netzwerk. Meine Lobbyisten sind die Menschen hier vor Ort. Für unsere Region, unsere Heimat, trete ich an.

 

Seit 17 Jahren arbeite ich in der Landespolizei Niedersachsen und setze mich dort für meine Mitmenschen ein. In allen Situationen des Lebens. Manchmal hart, manchmal weich, oft freudig, auch mal traurig, jedoch voller Optimismus und immer klar in der Sache. 

 

Als Polizeioberkommissar bin ich in der Besoldungsgruppe A10. Zuschläge ergeben sich durch Erfahrungsstufen, die Polizeizulage, den Wechselschichtdienst und die Familienzulage.

 

Zusätzliches Einkommen habe ich nicht.

 

Ich bekomme weder Zuwendungen durch Aufsichtsratsposten, Lobbytätigkeiten oder Vorträge. Ebenso wenig werden mir "schwarze Taschen" auf das Grundstück geworfen und wenn das doch mal passieren sollte ... dann werfe ich diese zurück! 

 

Darauf haben Sie mein Wort.  

 

Ihr

Carsten Büttinghaus



"Unser Bundestag ist die Herzkammer unserer Demokratie und kein Selbstbedienungsladen. Das Mandat eines Bundestagsabgeordneten ist eine große Ehre und muss stets in Demut gegenüber dem deutschen Volk ausgeübt werden."

 

Carsten Büttinghaus